IT bewegt Unternehmen.

Diese Themen bewegen die IT.

Für volle Kontrolle: Vermeiden Sie die Entstehung einer Schatten-IT

19.04.2016 |

IT-Infrastruktur

Der IT-Dienstleister weiß in der Regel, was für Ihre Unternehmens-EDV das beste ist und hat die gesamte Infrastruktur unter Kontrolle. Doch was die IT-Experten häufig nicht wissen: Was tun die Mitarbeiter, wenn die empfohlene oder vorinstallierte Software zu langsam oder kompliziert ist? Installieren Mitarbeiter ohne Rücksprache beispielsweise neue Programme, führt das schnell zur Entstehung einer sogenannten “Schatten-IT”. Diese eigenen Lösungen können schnell zum Sicherheitsrisiko werden, wenn Sie nicht von Experten geprüft wurden. So kann die Software beispielsweise Sicherheitslücken enthalten, ist nicht mit der übrigen IT-Umgebung kompatibel oder verstößt gegen gesetzliche Richtlinien.

Mitarbeiter wollen Geschwindigkeit und Komfort

Oft dauert es lange, bis der Dienstleister ein geeignetes System gefunden, geprüft und eingerichtet hat. Außerdem ist neue Software immer zuerst ungewohnt für ihre Benutzer. So werden viele Mitarbeiter ungeduldig und suchen selbst nach einer Lösung für IT-Probleme. Dann werden halbgare Lösungen aus dem Internet zusammengeklickt oder die Programme, die Mitarbeiter zu Hause nutzen, installiert.  

Kontrollzwang versus Freiheitsdenken

Durch unbemerkt installierte Software werden alle Bemühungen, ein gesetzeskonformes, sicheres und reibungslos funktionierendes System aufzubauen, das die Arbeit Ihrer Mitarbeiter vereinfacht, zunichte gemacht. Das führt häufig zum vermehrten Auftreten von IT-Problemen und Misstrauen der IT-Experten gegenüber der Mitarbeiter. Die Konsequenz: Einschränkungen der Zugriffsrechte. Mitarbeiter sich dann allerdings schnell bevormundet, das Vertrauen in die IT-Verantwortlichen schwindet. Diesen Konflikt gilt es zu vermeiden, wenn die Entstehung einer problematischen Schatten-IT verhindert werden soll. Der beste Weg, eine IT-Umgebung aufzubauen, die den Ansprüchen Aller gerecht wird, ist eine transparente Kommunikation und Abstimmung.

Doch auch eine noch so gute Abstimmung zwischen IT-Dienstleister und Mitarbeitern kann die Existenz einer Schatten-IT nicht komplett vermeiden. Um Sicherheitsrisiken zu minimieren und maximale Kompatibilität zu garantieren, muss der Dienstleister die nötigen Vorkehrungen treffen, um Ihre IT-Systeme für unkontrolliert installierte Software zu wappnen. Ein besonderer Fokus sollte hierbei auf dem Schutz sensibler Unternehmensdaten liegen, damit diese vor allen Gefahren sicher sind. Von der Information der Mitarbeiter zu den wichtigsten Verhaltensregeln zur IT-Sicherheit bis hin zur Isolierung von Datenbeständen und dem Einsatz einfacher Verschlüsselungsmethoden: Es gibt viele Wege, die IT sicherer zu gestalten und dabei die maximale Freiheit für Ihre Mitarbeiter beizubehalten.

Gehen Sie auf Nummer Sicher

Damit Ihre wichtigen Daten und Ihre Systeme vor Gefahren durch eine Schatten-IT sicher sind, muss Ihr Virenschutz und Ihre Datensicherung immer auf dem neuesten Stand sein.Wir überprüfen Ihre IT kostenlos auf  Sicherheitslücken und verschaffen Ihnen einen Überblick über alle Systeme – inklusive der Schatten-IT. So wissen Sie direkt, wo Optimierungsbedarf besteht. Gemeinsam mit Ihnen sorgen wir für eine sichere und effektive EDV-Umgebung.

Lassen Sie uns miteinander reden